Hördur

Als die Aggressionen der Deutschtürkin Aylin (17) überhandnehmen, soll sie auf einem Pferdehof Sozialstunden ableisten. Ihr durch den Umgang mit dem Islandpferd ‚Hördur‘ gewonnenes Selbstvertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, als ihr Vater Hasan Aylin das Reiten verbietet und ankündigt, mit der Familie in die Türkei zurückzukehren…

Synopsis: Aylin ist außer sich und verzweifelt. In der Schule wird sie von ihren Mitschülern gemobbt, zu Hause muss sie sich um ihren kleinen Bruder Emre kümmern und ihr Vater Hasan ist hauptsächlich damit beschäftigt, das Existenzminimum für die Familie zu sichern. Als sie sich im wahrsten Sinne des Wortes schlagkräftig gegen das Mobbing wehrt, sind Sozialstunden auf einem Pferdehof die Konsequenz. Obwohl Aylin zunächst ähnlich verloren scheint zwischen Misthaufen, Schubkarre und der abweisenden Hofbesitzerin Iris, fühlt sie sich magisch angezogen vom wilden Islandpferd Hördur. Es ist der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft, denn Aylin entdeckt dabei gegen alle Widerstände ihre wahre Leidenschaft und ganz besondere Gabe: das Reiten. Sie will es sich von niemandem mehr nehmen lassen, auch nicht von Hasan, der Reiten für ein dekadentes Hobby der Deutschen hält und Aylin das Reiten verbietet… HÖRDUR ist ein Film über die Magie des Reitens und begleitet die rebellische Aylin auf ihrem Weg zu einem selbstbewussten und selbstbestimmten Leben. HÖRDUR ist das Spielfilmdebüt des Regisseurs Ekrem Ergün. Ekrem Ergün ist Kind türkischer Gastarbeiter und von Hause aus gelernter Schauspieler. Das Drehbuch zu HÖRDUR verfasste Dorothea Nölle nach einer Geschichte von Ekrem Ergün und Stefanie Plattner.

Besetzung:
Almila Bagriacik, Hilmi Sözer und Felicitas Woll

Regie:
Ekrem Ergün

Drehbuch:
Dorothea Nölle

Produzentin:
Stefanie Plattner

Kinostart:
Oktober 2015

Awards:
Preis der Deutschen Filmkritik für den besten Kinderfilm 2015, Beste Regie beim 11. Children’s Film Festival – Seattle, Bester Spielfilm – 11. Reel2Reel Festival für Jugendliche – Vancouver, Special Award der Internationalen Jury beim 6. Dream Festival – Bucharest, Preis der Experten Jury für die Beste Regie beim 9. International Children Festival – Bangladesh, Bester Spielfilm für Kinder beim Cinema in Sneakers – Poland, Bester Spielfilm beim Movie Guro Kids Festival – South Korea

Verleih:
NFP marketing & distribution* www.NFP.de

Weltvertrieb:
TOBIS Film GmbH & Co. KG www.tobis.de

Presse:
Filmcontact www.filmcontact.de

Info: www.filmpresskit.de

Weitere Crew: Kamera: Eric Ferranti, Herstellungsleitung & Produktionsleitung: Sebastian Storm, Associate Producer: Eva Vonk, Szenenbild: Stefanie Granitza, Kostüm: Sandra Ernst, Maske: Stefanie Gredig, Ton: Hans Bramm, Sound Design: Sven Serfling, Mischung: Jörg Höhne, Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel, Schnitt: Sabine Brose, Casting: Stephanie Maile

Technische Information:
Sprache: Deutsch, Türkisch
Länge: 83 min
Format: 2K 1:2,39 Scope
Ton: Dolby 5.1

12645030_978492042217578_6260968961169626644_n